Seminare
Zertifikatslehrgänge
Zollforum

Elektronische Kommunikation und Exportkontrolle: Neue Herausforderungen für Unternehmen


Elektronische Kommunikation und Exportkontrolle: Neue Herausforderungen für Unternehmen
Für Unternehmen sind elektronische Datentransfers - entweder innerhalb des Unternehmens oder extern – selbstverständlich. Nahezu jedes Unternehmen nutzt die Informationstechnologie. Gleichzeitig wird die Wirtschaft immer globaler. Es gibt mittlerweile kaum ein Unternehmen, das nicht auf irgendeine Weise in den internationalen Handel involviert ist. Jedoch interessiert sich auch die Exportkontrolle für derartige Datentransfers und damit auch für alle Unternehmen, die elektronische Medien nutzen. Hinzu kommt, dass auch jede Form der technischen Unterstützung, und sei es in Form eines Telefonats oder einer Schulung zur Benutzung eines Produkts, kontrolliert wird. Da die Exportkontrolle sehr viele Daten als sensibel einstuft, gilt die Exportkontrolle für zahlreiche Geschäftsvorgänge, die gar nicht exportspezifisch sind. Insoweit sollte jedes Unternehmen, das die elektronische Kommunikation nutzt und Geschäftsbeziehungen zum Ausland unterhält, die exportkontrollrechtlichen Vorschriften und die damit verbundenen Herausforderungen kennen.
Seminarziel:   Das Seminar informiert über die Vorgaben der Exportkontrolle beim elektronischen Datentransfer sowie bei der technischen Unterstützung. Zudem wird erläutert, welche Besonderheiten bei der Nutzung neuartiger Medien zu beachten sind. Abgerundet wird das Seminar mit einem Überblick über die notwendigen Compliance-Maßnahmen eines Unternehmens einschließlich Praxistipps zur unternehmerischen Absicherung
Inhalt: • Einführung / Überblick
• Systematik und Bedeutung des Technologie-Datentransfers in der Exportkontrolle:
• Begrifflichkeiten: Technologie, technische Unterlagen, technische Unterstützung
• Kritische Technologie (Ausfuhrliste, Dual-Use Liste)
• Exportkontrolle bei Outsourcing/Datenverlagerung
• Nutzung neuartiger Datentransfer-Modelle (Cloud Computing)
• Haftung der Beteiligten: Wer ist verantwortlicher Exporteur der Daten?
• Sanktionsregime / Adressaten des Sanktionsregimes
• Interne technische und organisatorische Compliance-Maßnahmen / Unternehmerische Absicherung

Zielgruppe:   Unternehmensverantwortliche, Management, IT-Abteilung, Mitarbeiter der Exportabteilung. Beispiel- oder Problemfälle aus Ihrer täglichen Praxis können bis 1 Woche vor der Veranstaltung eingereicht werden!
Termin: Termin auf Anfrage


Kontakt
Name: Faye Schikofsky
Telefon: 0711/2005-1364
E-Mail: faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de
Name: Nikoletta Albert
Telefon: 0711/2005-1396
E-Mail: nikoletta.albert@ihk-exportakademie.de
Beratung