Seminare
Zertifikatslehrgänge
Zollforum

Zertifikatslehrgang Fachkraft für Importabwicklung


Zertifikatslehrgang Fachkraft für Importabwicklung
Mit dem Zertifikatslehrgang „Fachkraft für Importabwicklung“ bietet die IHK-Exportakademie GmbH in Zusammenarbeit mit der IHK Region Stuttgart eine umfangreiche Schulung für Mitarbeiter, die ihr Fachwissen im Bereich Import aufbauen oder erweitern möchten. Der Lehrgang vermittelt grundlegende praxisorientierte Kenntnisse der komplexen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge. Behandelt werden die Einreihung bei der Einfuhr, Zollwert und Zollverfahren beim Import, die Behandlung von Reparaturen und Rückwaren, die Nutzung von Incoterms sowie von Zahlungsbedingungen und die Vorbereitung auf Betriebsprüfungen.
Seminarziel:   Die Teilnehmern erlangen fundierte und praxis- orientierte Kenntnisse über zoll- und außenwirt- schaftsrechtliche Zusammenhänge, können ihre Kenntnisse erweitern und bauen Fachwissen auf.
Inhalt: Grundlagen der Einfuhr
• Differenzierung innergemeinschaftliche Lieferungen und Einfuhren aus Drittländern
• Verbote und Beschränkungen
• Rollen bei der Einfuhr
• Incoterms
• Vertretung
• Zollverfahren nach UZK – eine Übersicht
• Versandverfahren bei der Einfuhr (Grundlagen)
• Standardverfahren (Normalverfahren – Basis Einheitspapier)
• Aufschubkonten

Einreihung und Zollwertermittlung
• Tarifierung von Waren (Blickwinkel Import)
• Zoll- und Abgabensätze (Ermittlung, Prüfung, …)
• Verbindliche Zolltarifauskünfte
• Kontingente, Quoten und Zollaussetzungen
• Zollwertermittlung bei Standard- und Spezialfällen

Zollverfahren beim Import
• Simulation von elektronischen Einfuhranmeldungen im Standardverfahren
• Anschreibeverfahren (Prozesse, Bewilligungen,Abrechnung)
• Vereinfachtes Anmeldeverfahren (Prozesse, Bewilligungen, Abrechnung)

Besondere Verfahren, Reparaturen und Rückwaren
• Zolllager
• Aktive und passive Veredelung
• Besondere Verwendung
• Zentrale Zollabwicklung
• Eigenkontrolle
• Versandverfahren NCTS
• Reparaturen,
• Rückwaren, …

Betriebsprüfungen, Controlling, Zahlungsmodalitäten
und Präferenzen
• Import über einen EU-Mitgliedstaat (42er-Verfahren)
• Präferenzen bei der Einfuhr
• Outsourcing, Belegcontrolling + Archivierung, Betriebsprüfungen
• Liefer- und Zahlungsbedingungen
• Fallstudien
• Fragerunde

Änderungen vorbehalten
Zielgruppe:   (Quer-)Einsteiger/-innen, die mit Zoll- und Importthemen im Unternehmen betraut sind und außenwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, sowie Fachwissen aufbauen möchten. Grundlagenkenntnisse werden dabei vorausgesetzt. Sachbearbeiter/-innen, die ihr praktisches Wissen der Import- und Zollabwicklung in einen systematischen Zusammenhang bringen, sowie ihre Kenntnisse erweitern oder auffrischen möchten
Termin: Termin auf Anfrage
  Bei einer Unterrichtsteilnahme von mindestens 80% und bestandenem Abschlusstest erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat.
  Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Das Teilnahmeentgelt ist bei einer genehmigten ESF-Förderung für Teilnehmer aus Baden-Württemberg um 30% bzw. 50% ermäßigt.


Kontakt
Name: Faye Schikofsky
Telefon: 0711/2005-1364
E-Mail: faye.schikofsky@ihk-exportakademie.de
Name: Nikoletta Albert
Telefon: 0711/2005-1396
E-Mail: nikoletta.albert@ihk-exportakademie.de
Beratung